Fachschule für Altenpflege

Voraussetzungen für die Ausbildung:

Wichtig für die Arbeit mit alten Menschen ist Einfühlungsvermögen, Interesse an Menschen und Lebensgeschichten, die Bereitschaft, im Team zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.


Weitere Aufnahmevoraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder eine andere gleichwertig anerkannte Schulausbildung
  • Gesundheitliche Eignung (Formular der Altenpflegeschule)
  • Bewerber/innen sollten mindestens 18 Jahre alt sein

Die Ausbildung ist auch besonders für Frauen nach der Familienpause, Wiedereinsteiger/innen und Umschüler/innen geeignet.

Bewerber/innen mit Hauptschulabschluss müssen zusätzliche Qualifikationen aufweisen:

Eine erfolgreich abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung oder der Nachweis der Erlaubnis als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in.

Darüber hinasu ist die Ausbildung in der Altenpflegehilfe an der Berufsfachschule für Altenplfege des Diakonischen Institutes möglich.

Die Voraussetzungen hierfür sind:

  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung (Formular der Altenpflegeschule)
  • Nachweis eines Ausbildungsvertrages mit dem Träger einer Einrichtung der Altenhilfe
  • Erfolgreicher Abschluss der folgenden Ausbildungen und Tätigkeiten:

-  einjährige einschlägige berufliche Vollzeitschule
-  einjährige Berufsfachschule für Sozialpflege in Teilzeitform
-  freiwilliges soziales Jahr
-  Zivildienst in einer anerkannten Pflegeeinrichtung
-  zweijährige Führung eines Haushaltes mit mindestens 1 Kind oder einer pflegebedürftigen Person
-  einjährige einschlägige Tätigkeit
-  Ableistung des Grundwehrdienstes mit Sanitätsprüfung

 

Die Wilhelmshilfe stellt sich vor

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

Service-Nummer
07161 - 96 86 00

Startseite » Beruf und Karriere » Berufsausbildung in der Altenpflege » Voraussetzungen 
AASchriftgröße