Ihren Namen verdankt die Wilhelmshilfe e.V. dem württembergischen König Wilhelm I (Regierungszeit 1816 bis 1864).

Die Wilhelmshilfe e.V. wurde 1839 als Kinderrettungsanstalt gegründet. Das bedeutete damals, dass verwahrloste Kinder zur besseren Erziehung in der Anstalt aufgenommen wurden. Dieser Aufgabe widmete sich die Wilhelmshilfe e.V. bis zum 2. Weltkrieg. Während des Krieges löste sich der Verein auf, wobei sein gesamtes Vermögen an die NSV (Amt für Volkswohlfahrt, eng verknüpft mit der NSDAP) überging.

Im Jahre 1948 wurde die Arbeit in der Wilhelmshilfe e.V. wiederaufgenommen, nun jedoch mit einer anderen Zielsetzung. Im Zuge von Wiedergutmachungsmaßnahmen erhielt die Wilhelmshilfe e.V.  ein Gebäude und ein Grundstücke von der Stadt Göppingen. Im Gegenzug verpflichtete sie sich dazu, ein Altenheim und danach ein Pflegeheim zu erstellen und zu betreiben. 1953 konnte der Verein sein erstes Altenheim in der Hohenstaufenstraße (damals Uhlandstraße) einweihen.

 

Für ein glückliches Leben.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

Service-Nummer
07161 - 96 86 00

Startseite » Über uns » Historisches 
AASchriftgröße